Bacchus
Startseite  |  Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt  |  Anmelden  |  Diese Seite drucken
Kontakt
Rathaus Walheim
Gemeindeverwaltung Walheim
Hauptstraße 68
74399 Walheim

Tel: 07143 / 80 41 - 0  
Fax: 07143 / 80 41 - 33
E-Mail: info@walheim.de

Wappen Walheim am Neckar

Willkommen in Walheim

EUROPA- UND KOMMUNALWAHLEN AM 26. MAI 2019

 

Internet Wahlscheinantrag

 

Hier gelangen Sie zum Internet-Wahlscheinantrag: 

 

Bitte beachten: Der Link ist aktiv vom 09.04.2019, 00:00 Uhr, bis 23.05.2019, 11:00 Uhr

 

 

 

Hinweise für Briefwähler zur Durchführung

der Kommunalwahlen!

 

 

Mit Ihren Briefwahlunterlagen erhielten Sie Unterlagen zur Europawahl und zu drei Kommunalwahlen (Kreistags-, Gemeinderats- und Regionalwahl).

 

Bitte beachten Sie Folgendes bei der Durchführung der Kommunalwahlen:

 

  1. Der grüne Stimmzettel ist für die Kreistagswahl. Sie können 6 Stimmen vergeben. Für einen Bewerber können Sie maximal 3 Stimmen abgeben. – Ein Merkblatt für die Wahl des Kreistags liegt Ihren Briefwahlunterlagen bei. Sobald Sie gewählt haben, legen Sie den Stimmzettel in den hierfür passenden grünen Stimmzettelumschlag.

 

  1. Die Gemeinderatswahl wird auf eosin (pink) farbenem Papier durchgeführt. Hier haben Sie maximal 12 Stimmen. Für einen Bewerber können Sie wieder maximal 3 Stimmen abgeben. – Ein Merkblatt für die Wahl des Gemeinderats in Walheim liegt Ihren Briefwahlunterlagen bei. Sobald Sie Ihre Stimmen abgegeben haben, legen Sie den Stimmzettel in den passenden eosin farbenen Stimmzettelumschlag.

 

  1. Die Regionalwahlstimmzettel sind orange. Hier haben Sie eine Stimme. Nachdem Sie gewählt haben, legen Sie diesen Stimmzettel bitte in den hierfür vorgesehenen orangefarbenen Stimmzettelumschlag.

 

 

Alle Kommunalwahlstimmzettelumschläge bitte in den lachsfarbenen „Kommunalwahl“-Umschlag legen und diesen unbedingt verschließen.

Sodann den lachsfarbenen Umschlag zusammen mit dem unterschriebenen weißen Wahlschein abschließend in den gelben Wahlbriefumschlag legen.

 

 

 ____________________________________

 

 ACHTUNG!

Korrektur 

Öffentliche Bekanntmachung zur Durchführung der Wahl des Kreistags am 26. Mai 2019

 

 

 

 

 

______________________________________

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

die Firma Langjahr hat die Baustelle Burgstraße geräumt. Somit wurde auch der Lagerplatz am Spielplatz wieder hergestellt. Dies bedeutet, dass Rasen gesät wurde um den ursprünglichen Zustand wieder herzustellen. Wir bitten Sie daher das Absperrband zu beachten und die Wiese am Spielplatz bzw. am Schützenhaus nicht zu befahren, damit der Rasen auch wachsen kann. Vielen Dank im Voraus für Ihr Verständnis.

 

Für Rückfragen wenden Sie sich gerne an das Bauamt, Isabell Zimpel.

_______________________________________

 

Online-Mitteilungsblatt

 

Liebe Walheimerinnen und Walheimer,

 

ab dem Jahr 2019 können Sie die Bekanntmachungen der Gemeindeverwaltung und der Einrichtungen der Gemeinde aus dem Mitteilungsblatt auch online lesen, damit Sie optimal über die Vorkommnisse informiert sind.

 

Aus Vorteilsgründen gegenüber den Abonnenten, ist es jedoch nur möglich das Online-Mitteilungsblatt eine Kalenderwoche später und nur teilweise zu veröffentlichen. Wir bitten um Verständnis!

_______________________________________

 

 

 

-für ausführlichere Stellenausschreibung hier klicken-

Zusendung der Stimmzettel für die Kommunalwahlen

 

Sehr geehrte Walheimerinnen, sehr geehrte Walheimer,

 

hiermit möchten wir Sie darüber informieren, dass ab 16. Mai 2019 und im Laufe der KW 21 die Stimmzettel zur Kommunalwahl ausgetragen werden. Da alle Wahlberechtigten beliefert werden müssen, kann die Zustellung nicht zeitgleich erfolgen. Wir bitten um Verständnis! Es werden alle Wahlberechtigten die Stimmzettel nach und nach erhalten. Bitte sehen Sie von Nachfragen ab. Vielen Dank im Voraus.

Radunterf├╝hrung

Bau der Radwegunterführung – B27-Enzbrücke

Die B27-Enzbrücke zwischen Walheim und Besigheim muss aus Altersgründen durch einen Neubau ersetzt werden. Dabei wäre eine Unterführung für den Enztalradweg statt einer Bedarfsampel auf freier Strecke möglich.

Bisher haben die Behörden erklärt, die Kosten von ca. 600.000 € für die Radwegunterführung zusätzlich zu den Brückenbaukosten von ca. 3,4 Mio Euro seien zu hoch. Einziges Zugeständnis ist, dass die Planung später noch eine Radunterführung ermöglicht.

Für den Bau der Unterführung haben sich  - bisher leider vergeblich – die Bürgermeister und Gemeinderäte von Walheim und Besigheim sowie die Landtagsangeordneten Fabian Gramling (CDU) und Daniel Renkonen (Grüne) eingesetzt.

 

Per online-Petition soll dem Bundesverkehrsminister verdeutlicht werden, dass eine solche Chance zur Entflechtung von Kfz- und Radverkehr nicht ungenutzt verstreichen darf. Zustimmen können Sie mit oder ohne öffentliche Namensnennung.

 

Machen Sie mit und unterstützen Sie die Petition!

 

-hier mitmachen-