Bacchus
Startseite  |  Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt  |  Anmelden  |  Diese Seite drucken

Wir freuen uns, dass Sie sich für die Arbeit des Kulturspektrums interessieren.

 

Hier finden Sie eine Übersicht aller Veranstaltungen des Kulturspektrums sowie, etwa vier Wochen vor den Veranstalungen, weitere Details zur bevorstehenden Veranstaltung. 

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Sie erreichen uns per E-Mail: kulturspektrum@walheim.info 

Kommende Veranstaltungen:

 

– Vorankündigung –

Literaturspaziergang „Septembermorgen“

am Sonntag, den 8. September 2019

 

Das Kulturspektrum lädt Sie zu einem besonderen Spaziergang im September ein.

Genießen Sie mit uns die morgendliche, spätsommerliche Stimmung Richtung Baumbachtal.

Begleitet werden Sie mit Geschichten, Liedern und Gedichten.

Nach einem kleinen Anstieg dürfen Sie sich bei einem Frühstück stärken.

Hier erwartet Sie nicht nur eine kulinarische, sondern auch eine musikalische Überraschung.

 

Treffpunkt:           7.30 Uhr Gemeindehalle

 

Unkostenbeitrag 12 €

(incl. Frühstück)

 

Anmeldung bitte bis Montag, 2. September 2019

bei Beate Faas, Tel. 07143 – 34545 oder

per Email: kulturspektrum@walheim.info

 

Spontane Gäste sind herzlich willkommen.

SOMMERKINO IM RÖMERHAUS

 

Donnerstag, 22. August – „Ballon“

1979: Die wahre Geschichte über eine Flucht aus der DDR in einem Riesenballon.

 

Auf einer Waldlichtung nahe der thüringisch-bayerischen Grenze laden Peter Strelzyk und Günter Wetzel ihre Materialien aus dem Anhänger des kleinen Wartburg: die 100 Kilo schwere Ballonhülle, den Flammenwerfer, Propangasflaschen, die selbstgeschweißte Gondel. Das Westradio hat starken Wind aus Norden gemeldet - optimal für ihren Plan.
Die beiden Männer breiten die Ballonhülle aus. Heiße Luft strömt hinein, langsam richtet der Ballon sich auf.
Beim Start kommt es fast zur Katastrophe, der Ballon fängt Feuer. Doch es gelingt, die Hülle zu löschen. Dann reißt auch noch eine Stoffkappe. Doch der Ballon steigt Meter um Meter. Sind sie hoch genug, damit die Scheinwerfer der Grenzpolizei sie nicht erreichen?.
Der Nordwind bläst sie wie geplant in Richtung Freiheit. Allerdings geht die Flamme aus, das Gas ist alle. Nur kurz flackert der Brenner noch auf, unaufhörlich geht es abwärts, bis die Erde die acht Flüchtlinge wieder hat. Der Ballon landet etwas unsanft in einem Waldstück.
Haben wir es geschafft?

 

Freitag, 23. August – „Bohemian Rhapsody“

Man denkt: Das ist Freddie Mercury!

 

Rami Malek kommt vom Ausdruck, von seinen Bewegungen, seinen Gesten, seinem ganzen Auftreten und auch tatsächlich rein optisch Freddie Mercury ziemlich nahe. Wenn er auf der Bühne die Faust ballt, mit dem Mikroständer hantiert, wenn er sich aufplustert, wenn er schmollt oder seine Zunge rollt, dann hat man tatsächlich das Gefühl, ja, das ist Freddie Mercury, die schillerndste Figur des Quartetts. Mit seiner inneren Zerrissenheit, seinen Launen und seiner schwankenden sexuellen Orientierung.

 

Der Film ist definitiv ein Fest für alle Fans der Band und eine Freude für alle Musikliebhaber. Er zeichnet 15 Jahre Bandgeschichte nach – von der Formierung der Band 1970 bis hin zum legendären Live-Aid-Konzert 1985 mit einem Freddie Mercury, der buchstäblich alles aus sich herausholt als Sänger, Entertainer und Performer.

Er starb im November 1991 an den Folgen seiner Aids-Erkrankung.

 

Bewirtung:      ab 19.00 Uhr, mit ofenfrischer Pizza und Getränken

Filmbeginn:     21.00 Uhr

Eintritt:            je 5,-- Euro (nur Abendkasse)

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen heute schon gute Unterhaltung bei einer lauen Sommernacht.

 

Förderverein Römerhaus Walheim e.V. und Kulturspektrum Walheim,

in Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung.

Vorführrechte über KINOMOBIL

Nachlese

 

LA SIGNORA – Carmela De Feo

Donnerstag, 23.05.2019,

Kelter Walheim, 20.00 Uhr

 

Die Kelter in Walheim war voll besetzt und das Publikum wartete voller Spannung auf La Signora.

Powervoll betritt sie die Bühne. Ein italienisches Kraftpaket aus dem Ruhrpott. Schnell zieht sie ihr Publikum voll in ihren Bann. Und schnell wird auch klar, die erste und zweite Reihe hat es ihr angetan. Es werden einzelne Beziehungen „zerpflückt“, die Stärken, aber vor allen Dingen die Schwächen des Haushalts gnadenlos ausgeschlachtet. Sie trifft damit mitten ins Herz des Publikums. Mit ihrem Akkordeon singt sie sarkastische aber auch traurige Lieder, die sie mit vollem Körpereinsatz unterstreicht. Dabei bleibt kein Auge trocken, die Taschentücher werden gezückt, die Tränen, die man vor Lachen vergossen hat, werden getrocknet.

Am Ende bedankt sie sich mit zwei Zugaben bei dem „Weltpublikum“ aus Walheim und beim „Kulturspektakel“.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Carmela De Feo und beim den Zuschauern, die diese tolle Veranstaltung möglich und zu einem vollen Erfolg gemacht haben.

 

Ihr Kulturspektrum Walheim

Nachlese

 

FREUDE SCHENKEN

Samstag, 9. Februar 2019

Haus am Bürgergarten

 

Das Ensemble „Musicala“ präsentierte den Bewohnern und Besuchern Lieder aus bekannten Operetten, u.a. „Der Kaiserwalzer“ von Johann Strauss, „Maske in Blau“ von Fred Raymond, „Die lustige Witwe“ von Franz Lehár. Die passende Garderobe zum jeweiligen Thema war sehenswert.

Bei so manchem Lied wie „Oh mein Papa“ und „Wunderschön ist es verliebt zu sein“ erinnerte sich der Eine oder Andere vielleicht an seine erste Liebe oder eine schöne Erinnerung wurde aus der Vergangenheit zum Leben erweckt. So manche Träne ist geflossen.

Mit dem temperamentvollen Lied „Die Juliska Budapest“ und mit einem Hauch von Frühling „Im Prater blühn’ wieder die Bäume“ verabschiedete sich das Ensemble Musicala.

Wir können nur „Danke“ sagen für diese wundervolle Vorstellung.

Vielen Dank auch an unser Publikum, an das Team und die Helfer im Haus am Bürgergarten.

 

Ihr Kulturspektrum Walheim

Kulturspektrum Walheim

Nachlese

 

KONZERT

mit dem Ensemble „Zwölfklang“

am Samstag, den 12. Januar 2019

 

Die Kirche war bis auf den letzten Platz besetzt, als „Zwölfklang“ zum zweiten Mal in Walheim die Besucher auf das neue Jahr einstimmte. Sie sangen in wundervoller Weise Lieder aus verschiedenen Epochen u.a. von Johannes Brahms und Johann Sebastian Bach. Am Ende des Konzerts durfte auch ein modernes Arrangement nicht fehlen.

Nach dem Konzert gab es die Möglichkeit zu Gesprächen mit den Sängerinnen und Sängern.

Wieder einmal war es ein Hochgenuss und wir freuen uns, dass dieses Ensemble zu Gast in Walheim war.

Vielen Dank an „Zwölfklang“ und an das Publikum.

 

Ihr Kulturspektrum

 

Nachlese

 

SOMMERKINO IM RÖMERHAUS

 

In Zusammenarbeit mit dem KINOMOBIL hatten der Förderverein Römerhaus Walheim e.V. und das Kulturspektrum Walheim zum Sommerkino ins frisch renovierte Römerhaus eingeladen.

 

Der Donnerstag präsentierte herrliches Sommerwetter. Am Freitag war es kühler, was die Besucher jedoch nicht abhielt und man konnte die gewohnte, ofenfrische Pizza und kühle sommerliche Getränke im Freien genießen. Am ersten Tag war das Kino sehr gut besucht und am nächsten Tag sogar ausverkauft.

 

Am Donnerstag ging es bei der „Familie Hartmann“ turbulent zu, als Mutter Angelika gegen jeden Widerstand beschließt, einen Flüchtling bei sich aufzunehmen. Vater Richard, ein erfolgreicher Chirurg ist alles andere als begeistert. Tochter Sopie und Sohn Philipp samt Enkel sorgen mit ihren Kapriolen zusätzlich für Aufregung. Allein Diallo behält die Nerven und rettet immer wieder die Situation, was ihm fast das Bleiberecht kostet. Am Ende wendet sich dann doch noch alles zum Guten.

 

Die Geschichte von „Lion“ am nächsten Tag, beruht auf einer wahren Begebenheit. Die Geschichte des indischen Jungen Saroo, der sich nach einer langen Odysee als junger Mann auf die Suche nach seiner wahren Mutter macht, hat das Publikum sehr berührt und tief bewegt und so manche Träne ist geflossen.

 

Wir bedanken uns bei unserem treuen Publikum und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

 

Kulturspektrum Walheim

Nachlese

 

NECKARFEST am 7. und 8. Juli 2018

Entenrennen

 

Der Andrang war groß beim Kulturspektrum. Dort konnten sich am Samstag und Sonntag die Kinder die Spielpässe für die Spielstraße abholen. Zugleich wurde für jedes Kind eine Nummer auf dem Spielpass notiert. Jeweils eine Ente mit dieser Nummer wurde am Spätnachmittag im Baumbach von unseren „Entenvätern“ zu Wasser gelassen. Es waren sowohl am Samstag als auch am Sonntag über 100 Enten die um den ersten Platz rangen, begleitet von einem Entenvater.

 

Auf der Brücke am Ziel warteten mit Spannung Groß und Klein auf die Entenschar. Diese wurde mit großem Hallo begrüßt, als sie endlich in Sicht kam und die ersten Enten ins Ziel schwammen.

Die ersten drei Gewinner erhielten einen Eisgutschein und eine „besondere Ente“. Weitere sieben Gewinner durften sich auch eine dieser Enten aussuchen. Danach durften alle Kinder ihre Ente mit ihrer Nummer suchen und mit nach Hause nehmen.

 

Vielen Dank für das Lob für unsere Aktion und die vielen netten Kommentare.

Kulturspektrum Walheim

Nachlese

 

„Blind Date“ im Mai

Literaturspaziergang mit Blindverkostung

Donnerstag, den 3. Mai 2018

 

Etwa 50 Neugierige machten sich auf den Weg. Der Spaziergang stand unter dem Thema: „Sinne“. Nach einer kurzen Einstimmung durften die Besucher an der ersten Station, dem Platz der Westernreiter während einer Geschichte über die Verführung, die der „Breschling“ bewirkt, eben einen solchen genießen.

An der Himmelsleiter wurde Sekt ausgeschenkt. Schon leicht beschwingt erklang das Lied: „O du mein Neckartal“, was sich allerdings ungewollt zum Kanon entwickelte.

An der „schönsten Weinsicht“ nahte die Stunde der Wahrheit. Die Besucher hörten eine Geschichte, was professionelle Blindverkoster erraten – nämlich so gut wie nichts.

Danach wurden fachkundig die verschiedenen Weine probiert und die Wertungen abgegeben.

Während man spannend auf das Ergebnis wartete, erklang das Lied „Blinde Katharina“ von Klaus Hoffmann.

Richtig geraten hatten zwei Frauen und ein Mann.

Zum Abschluss überraschte uns Dieter Bröckel mit einem besonderen Schokoladenerlebnis und versüßte den Heimweg.

Vielen Dank an die Besucher für den „besinnlichen“ Abend.

 

Ihr Kulturspektrum Walheim

Nachlese

 

Projekttheater XX

„Auf Anfang“

 

mit dem „Theater unter der Dauseck“

Freitag, den 9. März 2018

 

Das Ende des ersten Weltkrieges zeichnet sich ab. Der Krieg ist verloren. Schwierig sind die politischen Verhältnisse. Wiederstand regt sich. Die Gesellschaft ist gespalten. Hier sind einerseits die Königstreuen, die der Neuzeit keinen Fuß in die Türe lassen wollen, andererseits das Militär, das sich noch nicht geschlagen geben will. Gegenüber stehen mutige Frauen, die für ihre Rechte kämpfen, für das Frauenwahlrecht, für die Selbstbestimmung, wie viele Kinder sie bekommen möchten. Immerhin haben sie das „Leben“ während des Krieges aufrecht erhalten, die Aufgaben der Männer übernommen und möchten sich nicht wieder willenlos an den Herd zurückdrängen lassen, als ihre Männer vom Krieg zurückkommen. Aber alle Frauen „Auf Anfang“ zahlen einen hohen Preis und sind erst einmal Verliererinnen. Trotzdem ist ihr Kampfgeist nicht gebrochen.

 

Barbara Schüßler, aus deren Feder das Stück stammt, hat lange recherchiert, denn alle Hauptpersonen basieren auf realen Personen.

Und wieder begeisterte das Ensemble das Publikum mit dem von Walter Menzlaw inszenierten Stück. Mit dem minimalistischen Bühnenbild gelang es auf ganz besondere Weise, die intensive Zeit „Auf Anfang“ darzustellen. Eine Vorstellung mit Herzblut.

 

Ganz herzlichen Dank an das „Theater unter der Dauseck“ und an die vielen Besucher des voll besetzten Musiksaals.

Kulturspektrum Walheim

 

Nachlese

 

FREUDE SCHENKEN

 

Am Samstag, 24. Februar 2018 gastierte Robert Lembke im „Haus am Bürgergarten“ mit seiner bekannten Sendung „Was bin ich“.

 

Als besondere Überraschung spielten die Flötenkinder vor der Sendung für die Bewohner zwei Lieder.

 

Robert Lembke hatte drei Gäste eingeladen. Mit dem bekannten Spruch: „Welches Schweinderl hätten’s denn gern“ begannen die heiteren Runden. Mit dabei war sein Rateteam, das durch knifflige Fragen glänzte.

 

Zum Abschluss war ein prominenter Gast zu erraten. In seiner Verkleidung war er für niemanden zu erkennen. Das Rateteam jedoch fand treffsicher heraus, dass es sich um Bürgermeister Albrecht Dautel handelte.

 

Vor dem Auftritt des Prominenten sowie nach Abschluss der Sendung gab es noch einmal eine Einlage der Flötenkinder, über die sich die Bewohner des „Haus am Bürgergarten“ als auch die Teilnehmer der Sendung sehr freuten.

 

Ihr Kulturspektrum Walheim

Wir möchten Sie noch auf unsere nächste Veranstaltung hinweisen.

Das neue Stück von "Theater unter der Dauseck"

 

Ganz im Stil des Ensembles.

Nachlese

 

Liederkabarett mit Olaf Bossi „Glücklich wie ein Klaus“

am Freitag, den 3. November 2017

 

 

Olaf Bossi präsentierte seinem Publikum musikalisch Geschichten mit viel Humor und Tiefgang. Ob ein seltsamer Heiratsantrag, oder ein über 40 Jahre missverstandener Hochzeitstag mit dem Zitat „trotz allem“, ein Rapper, der es in Stuttgart nicht zum Gangster schaffte, oder eine vermeintliche Traumreise in den Süden. Auch in den weiblichen Schuhschrank und in den Garten des glücklichen Nachbarn „Klaus“ wurden wir entführt. Zum Abschluss das Bonbon „Schlaflied“.

 

Olaf Bossi skizzierte musikalisch Bilder aus dem Leben, in denen wir uns alle wieder finden konnten. Ein Abend, der begeisterte.

 

Vielen Dank an das Publikum, welches die Vorstellung lebhaft begleitete.

 

Kulturspektrum Walheim

 

 

Nachlese

 

SOMMERKINO IN DER KELTER

am 23.8. und 24.8.2017

 

In Zusammenarbeit mit dem KINOMOBIL hatten wir zum Sommerkino eingeladen. Die Örtlichkeit war dieses Jahr allerdings eine andere, da das Römerhaus aufgrund von anstehenden Sanierungsarbeiten geschlossen ist. Die Kelter bot sich wunderbar an und wurde vom Publikum gerne angenommen.

 

Bei lauem Sommerwetter durften auch hier die Besucher bei netten Gesprächen ofenfrische Pizza und kühle sommerliche Getränke im Freien genießen.

 

Die Reservierung der Sitzplätze mit bunten Wäscheklammern hatte sich schon letztes Jahr bestens bewährt. Und so zeigte sich auch dieses Mal vor Beginn der Filme ein buntes Bild.

 

Bei der Komödie am ersten Tag wird ein ehemaliger Spion der DDR ausgerechnet vom BND um Hilfe gebeten. Er stimmt zu und wittert seine Chance, eine offene Rechnung mit einem West-Agenten zu begleichen. Natürlich kam es am Ende anders.

 

Der Film am nächsten Tag beruht auf einer wahren Geschichte. Ein fast blinder junger Mann meistert mit vielen Hindernissen die Ausbildung in einem Nobelhotel und fand am Ende auch die Liebe.

 

Wir bedanken uns bei unserem tollen Publikum und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

 

Kulturspektrum Walheim

 

Sie möchten Karten bestellen, Kontakt zu uns aufnehmen oder unseren Newsletter abonnieren?

Schreiben Sie uns:

 

 

 

Wer wir sind:

 

Das Kulturspektrum Walheim ist eine Einrichtung der Gemeinde Walheim und ein Zusammen-schluss Ehrenamtlicher, die kulturelle Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit der Verwaltung selbstständig planen, organisieren und durchführen.

Das Ziel dieser Gemeinschaft ist es, ein großes Spektrum an Kultur für alle Altersgruppen und aus vielen verschiedenen Bereichen (Kunst, Kabarett, Literatur, Musik, Theater und andere Aktionen) in Walheim anzubieten, um das Programm der örtlichen Vereine zu ergänzen.

 

Ihre Ansprechpartnerin:

Beate Faas

Telefon 07143 34545