Bacchus
Startseite  |  Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt  |  Anmelden  |  Diese Seite drucken
Kontakt
Rathaus Walheim
Gemeindeverwaltung Walheim
Hauptstraße 68
74399 Walheim

Tel: 07143 / 80 41 - 0  
Fax: 07143 / 80 41 - 33
E-Mail: info@walheim.de

Wappen Walheim am Neckar

Informationsveranstaltung zur Lärmsanierung an der Bahnlinie

Die Bahnstrecke innerhalb unserer Ortslage ist im Jahr 2014 im Lärmsanierungsprogramm des Bundes neu eingestuft worden. Durch die neue Einstufung ist es für die Deutsche Bahn möglich mit den in diesem Programm bereit gestellten Geldern Lärmschutzmaßnahmen an bestehenden Schienenwegen durchzuführen. Im Rahmen dieses Programms stellt der Bund jedes Jahr rund 100 Millionen Euro für Lärmschutzmaßnahmen zur Verfügung.

Für den Abschnitt der Walheimer Ortslage hat die Deutsche Bahn im März 2015 eine Informationsveranstaltung zu diesem Thema durchgeführt. Dabei wurden die Möglichkeiten sowohl von aktiven Schallschutzmaßnahmen durch eine Lärmschutzwand als auch von passiven Maßnahmen, die im privaten Bereich gefördert werden können, dargestellt. Im Nachgang zu der Informationsveranstaltung wurde im Mai 2015 eine Umfrage in der Bevölkerung durchgeführt. Im Juli 2015 hat sich der Gemeinderat mit diesem Thema auseinandergesetzt und die Errichtung einer Lärmschutzwand abgelehnt. Eine Unterschriftensammlung zum Thema Bahnlärm wurde im Dezember 2015 der Gemeindeverwaltung überreicht und an die Deutsche Bahn weiter geleitet.

Im Nachgang hat das Unternehmen geprüft, ob eine Entdröhnung der beiden Eisenbahnbrücken in der Ortslage in Frage kommt. Als Ergebnis wurde mitgeteilt, dass eine Entdröhnung der Brücken nur gleichzeitig mit dem Bau der Lärmschutzwand erfolge, da ansonsten kein geeigneter Lärmminderungseffekt zu erzielen sei.

Die Bahn wurde daraufhin im September 2016 durch die Gemeindeverwaltung aufgefordert, mit der weiteren Planung und Förderung der passiven Maßnahmen zu beginnen. Damit wird es den betroffenen Gebäudeeigentümern ermöglicht, eine Förderung für bestimmte Maßnahmen wie den Einbau von Schallschutzfenstern zu bekommen.

Die Deutsche Bahn wird nun im Rahmen einer erneuten Informationsveranstaltung am Montag, 20. Februar 2017 um 18 Uhr in der Gemeindehalle die aktuellen Planungen vorstellen. Es wird der Einzugsbereich der vom Lärmaktionsprogramm betroffenen Gebäude und die möglichen Fördermaßnahmen für die Gebäudeeigentümer dargelegt. Die Projektverantwortlichen werden für Fragen zur Verfügung stehen. Die Bevölkerung ist herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen.